top of page

positive Auswirungen

Bewegung

Der Wald bietet den Kindern eine Vielfalt an Bewegungsmöglichkeiten: das Laufen über verschiedene Untergründe, das Herabspringen von Steinen, das Erklettern von Bäumen und das Balancieren über Baumstämmen. Kinder die sich viel bewegen trauen sich mehr zu und sie gewinnen dadurch an Selbstvertrauen und Selbstsicherheit. Anhand von Angeboten wie basteln, malen, schreiben wird auch die Feinmotorik der Kinder verbessert. Eine verbesserte Grob-, und Feinmotorik kann die späteren schulischen Leistungen nicht nur positiv beeinflussen, sondern sogar steigern.

 

Fantasie und Kreativität

Der Wald schafft die Möglichkeit sich selbst zu entfalten: Durch natürliche Materialien wie Holz, Erde und Steine werden Kreativität und Fantasie angeregt. In der Fantasiewelt der Kinder werden Baumrinden zu Schiffen oder Stöcke zu Flugzeugen.

 

Stille erleben

Die Stille im Wald bringt Ruhe und Ausgeglichenheit mit sich. In dieser Atmosphäre bemerken die Kinder Dinge, die ihnen vorher nicht bewusst waren: Ein durch den Wald huschendes Reh, das Gezwitscher der Vögel oder das Rauschen der Blätter im Wind.   
Durch die Ruhe des Waldes sind die Kinder geringerem Stress ausgesetzt, da der Lärmpegel niedriger ist als in geschlossenen Räumen.

Anregung aller Sinne

In der Natur werden alle 5 Sinne der Kinder intensiv angeregt: der Seh-, Geruchs-, Hör-, Geschmacks- und Tastsinn. Die Kinder sammeln ihre Erfahrungen vor allem über das eigene Tun, Entdecken, Erforschen, Experimentieren, Erfinden und Erleben. Daher sind die Erfahrungen in der Natur umfassend und prägen sich tief in das Gedächtnis ein.

 

Sozialkompetenz

Die Kinder machen immer wieder die Erfahrung, dass die Umsetzung von manchen Ideen, wie z.B. schwere Äste zu transportieren, nur gemeinsam bewältigt werden können. Dadurch nehmen die Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft zu und das Verständnis für andere wächst.
Damit die Kinder ihre Wünsche und Interessen der Gruppe mitteilen können, findet regelmäßig eine Kinderkonferenz statt, in der die Kinder demokratisch Entscheidungen treffen.

Selbstständigkeit/ Partizipation

Die Selbstständigkeit ist ein wichtiger Entwicklungsschritt, bei dem die Kinder an Freiheit und Unabhängigkeit erlangen. Die Erzieherinnen ermutigen die Kinder zur Selbstständigkeit, welche vor allem in alltäglichen Situationen ermöglicht wird. Dazu gehört beispielsweise das eigenständige Rucksack Packen und das selbstständige Benutzen von Werkzeugen.
Vor allem die Kinderkonferenzen, das Kellnern beim Mittagessen und das Mitgestalten des Morgenkreises ermöglichen es den Kindern mitzubestimmen und im Alltag zu partizipieren.

 

Selbstvertrauen/ Selbstbewusstsein

Kinder, welche die Möglichkeit bekommen auf Bäume zu klettern, von einem Stein zum anderen zu springen, kreativ und fantasievoll zu sein und ihren Interessen nachzugehen, gewinnen an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein.
Durch das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten wird die Persönlichkeit der Kinder gestärkt.

 

Schulfähigkeit

Da es uns wichtig ist, die Bildungsqualität zu sichern, bringen wir den Kindern anhand von Naturmaterialien und vielfältigen Angeboten das mathematische, sprachliche und technische Verständnis näher und fördern ihre motorischen Fertigkeiten. Für Vorschulkinder wird eine zielgerichtete Vorbereitung angeboten, um den Übergang in die Grundschule zu erleichtern.
Anhand von Beobachtung und Dokumentation gewinnen die Erzieherinnen Einblick in die Entwicklung und das Lernen der Kinder und können daraus gezielte Angebote entwickeln.

 

Musik

Musik berührt unser Herz, entspannt, muntert auf und stärkt das Gruppengefühl.
Das Singen, Musizieren und Reimen macht den Kindern großen Spaß und ist daher fester Bestandteil des Abenteuer Kindergartens. Außerdem wirkt sich die Musik positiv auf die sprachliche Entwicklung und dem Rhythmusgefühl aus.

 

Ökologisches Bewusstsein

Die Natur bietet den richtigen Ort um den Kindern einen verantwortungsvollen und behutsamen Umgang mit der Umwelt und den Lebewesen aller Art zu lernen.

 

Stärkung der Gesundheit

Der Aufenthalt in der Natur stärkt das Immunsystem und die körperlich-seelische Gesundheit der Kinder. Mehrere Stunden täglich frische Luft bedeuten auch weniger Infektions­krank­heiten, die in geschlossenen, warmen Räumen leichter übertragen werden.

bottom of page